Revo­lu­ti­on im Ope­ra­ti­ons­saal: Das Schwei­zer Medizinrobotik-Unternehmen.

Advan­ced Osteo­to­my Tools mit Sitz in Basel erfin­det die Kno­chen­chir­ur­gie neu. CAR­LO®, das welt­weit ers­te für den kli­ni­schen Ein­satz zuge­las­se­ne Laser-Osteo­tom, schnei­det Kno­chen mit außer­or­dent­li­cher Prä­zi­si­on in jeder gewünsch­ten Geo­me­trie. Schu­ma­cher lie­fert dazu elek­tri­sche Hochleistungskomponenten.

Wegen mecha­ni­scher Instru­men­te war die Kno­chen­chir­ur­gie bis­lang auf gera­de Schnit­te oder run­de Löcher beschränkt. Das Schnei­den mit Laser been­det die­se Ein­schrän­kung und ermög­licht unbe­grenz­te pati­en­ten­spe­zi­fi­sche Schnitt­geo­me­trien — bis hin zu puz­zle­ar­ti­gen Schnit­ten, die per­fekt zusam­men­pas­sen. Die­se inein­an­der­grei­fen­den Schnitt­geo­me­trien sind ein Mei­len­stein für die Pri­märsta­bi­li­tät von Osteo­syn­the­sen und ver­grö­ßern die Kno­chen-auf-Kno­chen-Kon­takt­flä­che für eine opti­ma­le Heilung.

Der­zeit unter­stüt­zen wir AOT dabei, dass die Kno­chen-Laser auch Haut schnei­den kön­nen. Der Kno­chen muss dann zur Laser­be­hand­lung nicht erst frei­legt wer­den. Dies beschleu­nigt den Hei­lungs­pro­zess und führt zu weni­ger Nar­ben­ge­we­be. Tech­nisch bedeu­tet dies, dass bei zwei Gewe­be­struk­tu­ren auch zwei Laser­strah­len unter­schied­li­cher Wel­len­län­ge neben­ein­an­der gelegt wer­den müs­sen, die dann im Gleich­takt pul­sen. Die tech­ni­sche Lösung dafür ist bereits auf dem Weg.

Mehr Infos gibt es bei www.aot.swiss