Geschich­te

(Technik)Geschichte geschrie­ben: das Fami­li­en­un­ter­neh­men SCHU­MA­CHER Elek­tro­me­cha­nik GmbH

\
1949

Hans und Eli­sa­beth Schu­ma­cher grün­den die SCHU­MA­CHER Elek­tro­me­cha­nik GmbH. In einem Ein­fa­mi­li­en­haus an der Boden­see­stra­ße in Mün­chen-Pasing nimmt das Ein­zel­un­ter­neh­men als Ent­wick­ler und Her­stel­ler von Trans­for­ma­to­ren, Netz­tei­len und Indus­trie­elek­tro­nik sei­nen Betrieb auf.

 

\
1955

Das Unter­neh­men lie­fert Tra­fos sowie Elek­tro­nik­aus­rüs­tung für Funk­wa­gen der neu gegrün­de­ten Bundeswehr.

Hans Schu­ma­cher erfin­det die Pro­por­tio­nal­fern­steue­rung für Modell­flug­zeu­ge. Erst­mals lässt sich mit die­ser Funk­fern­steue­rung der Modell­flug stu­fen­los regeln – jedes Ruder folg­te genau dem Aus­schlag der Knüp­pel­be­we­gung am Sen­der – eine Revolution.

\
1962

Koope­ra­ti­on mit der Fir­ma Graupner Modell­bau. Die SCHU­MA­CHER Elek­tro­me­cha­nik GmbH lie­fert Lade­ge­rä­te, Tra­fos, Fern­steue­run­gen und wei­te­res Zube­hör für den Modellbau.

\
1965

Hans Schu­ma­cher kon­stru­iert den Hoch­leis­tungs­seg­ler HS 91 Clou, der zum „Klas­si­ker“ der Graupner-Modell­flug­zeu­ge avanciert.

\
1970er Jah­re

Struk­tur­wan­del im Modell­bau, der immer mehr ins Spiel­zeug­seg­ment ver­la­gert wird. Preis­ver­fall ist die Fol­ge. Die SCHU­MA­CHER Elek­tro­me­cha­nik GmbH muss Kapa­zi­tä­ten und hoch­wer­ti­ge Arbeits­plät­ze zurückfahren.

\
1980

Mit dem Diplom-Inge­nieur Hans Schu­ma­cher, dem Sohn der Grün­der, tritt die zwei­te Genera­ti­on in dem Fami­li­en­un­ter­neh­men an.

\
1990

Ein­stieg in die Medi­zin-Laser­tech­nik. Für und mit Kun­den wie Pro­las, Hüt­tin­ger (heu­te Trumpf-Grup­pe) und KLS Mar­tin sowie ver­schie­de­ne Tech­no­lo­gie-Zulie­fe­rer ent­wi­ckelt SCHU­MA­CHER Elek­tro­tech­nik, Steu­er­ge­rä­te und wei­te­re Elek­tronik­kom­po­nen­ten für kom­ple­xe, medi­zi­ni­sche Laseranwendungen.

\
1992

Wei­te­rer Aus­bau der IT-Inte­gra­ti­on durch eige­ne, kun­den- und anwen­dungs­spe­zi­fi­sche Software-Entwicklung.

\
1998

Aus­bau der Lohn­fer­ti­gung mit Inge­nieurs­wis­sen und der Logis­tik – die Zahl der Beschäf­tig­ten steigt auf 25.

\
2013

Neu­struk­tu­rie­rung des Unter­neh­mens und Diver­si­fi­zie­rung des Port­fo­li­os. Unter dem Dach der SCHU­MA­CHER Hol­ding bedie­nen die SCHU­MA­CHER Elek­tro­me­cha­nik GmbH und die SCHU­MA­CHER Med­Tech GmbH mit­tel­stän­di­sche und inter­na­tio­na­le Kun­den mit spe­zi­fi­schen Tech­no­lo­gie­pro­duk­ten und ‑Lösun­gen.

\
2014

Mit dem Ein­tritt von Lukas Schu­ma­cher (staatl. gepr. Tech­ni­ker) und Ulrich Schu­ma­cher (M. Sc.) ins Unter­neh­men nimmt die drit­te Genera­ti­on ihre Arbeit auf.

\
2017

TÜV-SÜD-Zer­ti­fi­zie­rung nach DIN EN ISO 13485:2016. Die­se Norm reprä­sen­tiert die Erfor­der­nis­se für ein umfas­sen­des Qua­li­täts­ma­nage­ment­sys­tem für das Design und die Her­stel­lung von Medizinprodukten.

\
2020

Inte­gra­ti­on der Murst GmbH, ein erfah­re­ner Spe­zia­list für digi­ta­les Rönt­gen, in die SCHU­MA­CHER Med­Tech GmbH.

\
1949

Hans und Eli­sa­beth Schu­ma­cher grün­den die SCHU­MA­CHER Elek­tro­me­cha­nik GmbH. In einem Ein­fa­mi­li­en­haus an der Boden­see­stra­ße in Mün­chen-Pasing nimmt das Ein­zel­un­ter­neh­men als Ent­wick­ler und Her­stel­ler von Trans­for­ma­to­ren, Netz­tei­len und Indus­trie­elek­tro­nik sei­nen Betrieb auf.

 

\
1955

Das Unter­neh­men lie­fert Tra­fos sowie Elek­tro­nik­aus­rüs­tung für Funk­wa­gen der neu gegrün­de­ten Bundeswehr.

Hans Schu­ma­cher erfin­det die Pro­por­tio­nal­fern­steue­rung für Modell­flug­zeu­ge. Erst­mals lässt sich mit die­ser Funk­fern­steue­rung der Modell­flug stu­fen­los regeln – jedes Ruder folg­te genau dem Aus­schlag der Knüp­pel­be­we­gung am Sen­der – eine Revolution.

\
1962

Koope­ra­ti­on mit der Fir­ma Graupner Modell­bau. Die SCHU­MA­CHER Elek­tro­me­cha­nik GmbH lie­fert Lade­ge­rä­te, Tra­fos, Fern­steue­run­gen und wei­te­res Zube­hör für den Modellbau.

\
1965

Hans Schu­ma­cher kon­stru­iert den Hoch­leis­tungs­seg­ler HS 91 Clou, der zum „Klas­si­ker“ der Graupner-Modell­flug­zeu­ge avanciert.

\
1970er Jah­re

Struk­tur­wan­del im Modell­bau, der immer mehr ins Spiel­zeug­seg­ment ver­la­gert wird. Preis­ver­fall ist die Fol­ge. Die SCHU­MA­CHER Elek­tro­me­cha­nik GmbH muss Kapa­zi­tä­ten und hoch­wer­ti­ge Arbeits­plät­ze zurückfahren.

\
1980

Mit dem Diplom-Inge­nieur Hans Schu­ma­cher, dem Sohn der Grün­der, tritt die zwei­te Genera­ti­on in dem Fami­li­en­un­ter­neh­men an.

\
1990

Ein­stieg in die Medi­zin-Laser­tech­nik. Für und mit Kun­den wie Pro­las, Hüt­tin­ger (heu­te Trumpf-Grup­pe) und KLS Mar­tin sowie ver­schie­de­ne Tech­no­lo­gie-Zulie­fe­rer ent­wi­ckelt SCHU­MA­CHER Elek­tro­tech­nik, Steu­er­ge­rä­te und wei­te­re Elek­tronik­kom­po­nen­ten für kom­ple­xe, medi­zi­ni­sche Laseranwendungen.

\
1992

Wei­te­rer Aus­bau der IT-Inte­gra­ti­on durch eige­ne, kun­den- und anwen­dungs­spe­zi­fi­sche Software-Entwicklung.

\
1998

Aus­bau der Lohn­fer­ti­gung mit Inge­nieurs­wis­sen und der Logis­tik – die Zahl der Beschäf­tig­ten steigt auf 25.

\
2013

Neu­struk­tu­rie­rung des Unter­neh­mens und Diver­si­fi­zie­rung des Port­fo­li­os. Unter dem Dach der SCHU­MA­CHER Hol­ding bedie­nen die SCHU­MA­CHER Elek­tro­me­cha­nik GmbH und die SCHU­MA­CHER Med­Tech GmbH mit­tel­stän­di­sche und inter­na­tio­na­le Kun­den mit spe­zi­fi­schen Tech­no­lo­gie­pro­duk­ten und ‑Lösun­gen.

\
2014

Mit dem Ein­tritt von Lukas Schu­ma­cher (staatl. gepr. Tech­ni­ker) und Ulrich Schu­ma­cher (M. Sc.) ins Unter­neh­men nimmt die drit­te Genera­ti­on ihre Arbeit auf.

\
2017

TÜV-SÜD-Zer­ti­fi­zie­rung nach DIN EN ISO 13485:2016. Die­se Norm reprä­sen­tiert die Erfor­der­nis­se für ein umfas­sen­des Qua­li­täts­ma­nage­ment­sys­tem für das Design und die Her­stel­lung von Medizinprodukten.

\
2020

Inte­gra­ti­on der Murst GmbH, ein erfah­re­ner Spe­zia­list für digi­ta­les Rönt­gen, in die SCHU­MA­CHER Med­Tech GmbH.